ÜBER UNS

Wir haben uns spezialisiert!

Lernen Sie uns kennen! Erfahren Sie hier mehr über Dr. Nora Wegner, ihr Team sowie ihre Netzwerkpartner.
Projektweise arbeiten wir zusätzlich auch mit studentischen Hilfskräften.

Dr. Nora Wegner

Dr. Nora Wegner ist Geschäftsführerin von KULTUREVALUATION WEGNER.

Sie studierte Angewandte Kulturwissenschaft/ Pädagogik (B.A.) und Kulturmanagement (M.A.) in Karlsruhe und Ludwigsburg. 2005 schloss sie das Aufbau-Studium Kulturmanagement mit einer Magisterarbeit zu „Front-End Evaluation – Eine Antwort auf neue Herausforderungen an Museen?“ mit Auszeichnung ab. Am Institut für Soziologie der Universität Karlsruhe bei Prof. Dr. Hans Joachim Klein sowie am ZEB – Zentrum für Evaluation und Besucherforschung am Badischen Landesmuseum Karlsruhe bearbeitete und leitete sie Evaluationsprojekte, bis sie 2008 KULTUREVALUATION WEGNER gründete.

Dr. Nora Wegner promovierte 2015 als Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg am Institut für Kulturmanagement der PH Ludwigsburg bei Prof. Dr. Armin Klein und Prof. Dr. Hans Joachim Klein. Die Dissertation beschäftigte sich mit „Publikumsmagnet Sonderausstellung – Stiefkind Dauerausstellung? Erfolgsfaktoren zielgruppenorientierter Museumsarbeit“ (transcript Verlag).

Dr. Nora Wegner hat regelmäßige Lehraufträge zu Kulturevaluation und Besucherforschung an mehreren Hochschulen inne. Auch in Workshops und Vorträgen sowie Publikationen gibt sie ihre Erfahrungen weiter.

Mareike Speidel, M.A.

Mareike Speidel unterstützt das Team von KULTUREVALUATION WEGNER seit April 2019.

Zu ihren Aufgaben gehört schwerpunktmäßig die Konzipierung von Erhebungsinstrumenten, die Organisation der Feldarbeit und Datenerfassung, die Auswertung und Aufbereitung von Daten sowie das Verfassen von Berichten und Präsentationen. Mareike Speidel absolvierte zunächst eine kaufmännische Ausbildung sowie ein nebenberufliches Studium zur Fachwirtin.
Ihr Arbeitsschwerpunkt lag im Bereich Rechnungswesen und Controlling. Anschließend studierte sie Kultur- und Medienbildung (B.A.) an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Sie war unter anderem als Ausstellungsbegleiterin im Landesmuseum Württemberg sowie als pädagogische Mitarbeiterin im Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg tätig. 2018 schloss sie das Aufbaustudium Bildungsmanagement mit einer Masterarbeit zum Thema Outreach-Strategien in Museen ab.

Christine Steiner, M.A.

Christine Steiner (geb. Pfirrmann) arbeitet seit 2015 im Team von KULTUREVALUATION WEGNER.
Neben der Erstellung von Erhebungsinstrumenten, der Auswertung von Daten und dem Verfassen von Berichten übernimmt sie u.a. die Koordination der Feldarbeit sowie Recherche- und Lektoratsaufgaben.

Nach einem kulturhistorischen Bachelor-Studium absolvierte sie ihren Master in Kulturmanagement und Kulturwissenschaft am Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg.
Beruflich startete sie zunächst als Verlagsvolontärin, bevor sie zum Landesverband Soziokultureller Zentren (LAKS BW) und schließlich zu KULTUREVALUATION WEGNER stieß.

NETZWERKPARTNER

KULTUREVALUATION WEGNER arbeitet projektspezifisch mit Kooperationspartnern zusammen. Die Netzwerkpartner verfügen über spezifische Expertisen und ergänzen mit ihren Kompetenzen das Leistungsspektrum.

Agentur Kulturgold, Stuttgart
Céline Kruska & Dr. Yvonne Pröbstle

Von der Idee zum Projekt: Kulturgold analysiert und berät, konzipiert und setzt um. Als Mittlerinnen zwischen Kultur, Politik, Wirtschaft und Publikum schaffen Céline Kruska und Dr. Yvonne Pröbstle von Kulturgold Spielräume für Kunst & Kultur. Das Ziel: Konzepte, die es aus der Schublade schaffen und Taten, die nachhaltige Ergebnisse folgen lassen. Die Expertise von Kulturgold liegt besonders in den Bereichen Kulturtourismus, künstlerische Konzepte, Kulturentwicklungsplanung sowie qualitative Besucherforschung und Evaluation.

Netzwerk Kulturberatung, Berlin
Dr. Patrick S. Föhl

Gestaltende Kulturpolitik und konstruktives Kulturmanagement sind im Erfolgsfall getragen von gemeinsamem Geist und kooperativen Handlungen. Das Netzwerk Kulturberatung vereinigt Akteure und Institutionen projektbezogen aus beiden Bereichen. Unter der Leitung von Dr. Patrick S. Föhl werden in partizipativen und methodisch fundierten Verfahren Transformationsprozesse im kulturellen Bereich initiiert und begleitet. Als Gründer des Netzwerks befasst sich Dr. Föhl seit über fünfzehn Jahren mit transformativer und konzeptbasierter Kulturentwicklung.

Experte Preisgestaltung
Prof. Dr. Tom Schößler

Seit gut zehn Jahren beschäftigt sich Prof. Dr. Tom Schößler praktisch und wissenschaftlich mit den Themen des Kulturmanagements. Dabei waren Finanzierung und Controlling stets Schwerpunkte, ergänzt durch Marketing und Vertrieb. Eine der Schnittstellen zwischen Geldbeschaffung und der Gestaltung von Kundenbeziehungen – die Preisgestaltung – ist zu einem Steckenpferd geworden. Unter anderem zum freien Museumseintritt und zu „Pay as you stay“, einem neuen Preismodell für Museen, führt er Forschungen durch.

Evaluation Kultur & Bildung
Mirjam Saur-Kresse, M.A.

Als Ethnologin galt ihr Interesse schon immer Kultur und empirischer Forschung, insbesondere der Anwendung von Mixed Methods. Durch ihren (kultur-)wissenschaftlichen Hintergrund und ihre langjährige Erfahrung in der Sozial- und Marktforschung unterstützt Mirjam Saur-Kresse empirische Studien beratend mit fundierten, umfassenden Methodenkenntnissen und einer holistischen Perspektive. Sie ist spezialisiert auf Evaluationen im Kulturbereich mit einem Schwerpunkt in der auswärtigen Kultur- und Bildungsarbeit.